Startseite Technik Fahrradgriffe – Alles Wissenswerte zum Kauf

Fahrradgriffe – Alles Wissenswerte zum Kauf

von Ronny Lorenz

Fahrradgriffe wirken unscheinbar, haben aber großen Einfluss auf das Fahrgefühl: Immerhin bilden Fahrradgriffe einen direkten Kontaktpunkt zwischen Fahrer und Fahrrad. Die falschen Fahrradgriffe können zu schmerzenden Handgelenken und tauben Fingern führen. Die Ergonomie spielt bei Lenkergriffen daher eine große Rolle. Aber auch das Material trägt zum Fahrgefühl bei. Darum sollten Fahrradgriffe immer an den Fahrer, das Rad und die Fahrgewohnheiten angepasst sein. Erfahren Sie jetzt alles Wissenswerte zum Kauf der richtigen Fahrradgriffe für Ihr Rad!

  • Hoher Fahrkomfort

    Die richtigen Fahrradgriffe erhöhen nachhaltig Ihren Fahrkomfort auf dem Rad.

  • Gesund fahren

    Die richtige ergonomische Form des Griffs sorgt für eine gesunde Hand- bzw. Handgelenkstellung – ohne Kribbeln und Taubheit.

  • Große Auswahl

    Formen, Material und Farben – für jeden Einsatzzweck und persönlichen Geschmack gibt es passende Modelle.

  • Sicherer Halt

    Der richtige Griff bietet dem Radfahrer auch in schwierigen Situationen sicheren Halt und schützt vorm Abrutschen.

Welcher Fahrradgriff ist der richtige?

Richten Sie neue Fahrradgriffe auf den Einsatz des Fahrrads und Ihre persönlichen Vorlieben aus: Wählen Sie den Griff-Typ immer in Abhängigkeit zum Fahrverhalten. Auch die Sitzposition beim Fahren ist für die Auswahl des Lenkergriffs ausschlaggebend. Der falsche Fahrradgriff führt leicht zu Verspannungen im Handgelenk und Taubheitsgefühlen in den Händen. Erfahren Sie jetzt alle Unterschiede der einzelnen Modelle – vom Standardgriff über spezielle ergonomische Griffe für bestimmte Fahrradtypen wie Trekkingbikes bis zum Lenkerband!

Fahrradgriffe: Auf den Typ kommt es an!

Reichen die Standardgriffe, die bereits am Fahrrad montiert sind? Kommt auf Fahrstil und Einsatz an. Je nach Verwendung des Bikes rüsten Radfahrer ihre Räder gern mit anderen Fahrradgriffen aus:

Standardgriffe

Standardgriffe befinden sich oft an neuen Rädern.

An jedem neuen Fahrrad befinden sich in der Regel Griffe, oft einfache runde Standardgriffe. Im Alltag kommen die meisten Radfahrer mit diesen Modellen auch gut zurecht. An geraden Lenkern können diese Griffe bei langen Fahrten allerdings dazu führen, dass das Handgelenk abknickt, da das Gelenk nicht ausreichend unterstützt wird. Dadurch wird der Karpaltunnel abgeklemmt. Das reizt bei langen Fahrten den Mittelnerv.

Ergonomische Griffe

Ergonomische Griffe liegen optimal in der Hand.

Ergonomisch geformte Fahrradgriffe entlasten Handgelenke und verhindern schmerzende Hände und taube Finger. Diese Fahrradgriffe liegen, aufgrund ihrer Form optimal in der Hand. Flügelförmige Griffe sind spezielle Varianten der ergonomischen Fahrradgriffe. Diese Fahrradgriffe weisen eine größere Auflagefläche für die Hände auf, wodurch sie sich entspannter greifen lassen. Ergonomische Griffe eignen sich besonders für Langstrecken- und Tourenfahrer.

Mountainbike-Griffe

MTB-Griffe bieten Halt und Rutschfestigkeit.

Mountainbike-Griffe sind dank spezieller Noppen rutschfester als herkömmliche Fahrrad-Griffe. Es gibt auch ergonomische Mountainbike-Griffe. Das ist vor allem auf langen Touren sinnvoll, da die ergonomischen MTB-Griffe Hände und Gelenke entlasten. Noch mehr Halt und Rutschfestigkeit bieten MTB-Griffe in Kombination mit Handschuhen von Herstellern wie CONTEC.

Griffe mit Lenkerhörnchen (Bar Ends)

Griffe mit Bar Ends ermöglichen mehrere Griffpositionen.

Neben ergonomischen Griffen helfen auch Griffe mit Lenkerhörnchen gegen einschlafende Hände: An den Lenkergriffen befinden sich kleine Hörnchen, die eine größere Variation an Griffposition ermöglichen. Dadurch kann der Fahrer unterschiedliche Teile der Hand belasten bzw. entlasten. Griffe mit Bar Ends eigenen sich ebenfalls für lange Fahrrad-Touren.

Lenkerband

Lenkerbänder lassen sich leicht individualisieren.

Rennräder mit nach unten gebogenem Lenker (Dropbars) werden mit einem Lenkerband statt einem Lenkergriff ausgestattet. Das Material sollte Ihren Fahrgewohnheiten entsprechen: Kunststoff-Lenkerbänder enthalten oft eine dämpfende Innenschicht. Moderne Synthetik-Bänder sind recht wetterbeständig. Es gibt allerdings auch günstigere Kork-Tapes. Je nach Hersteller variiert die Griffigkeit der Materialien. Lenkerbänder sind in vielen Farben erhältlich und ermöglichen somit eine einfache Individualisierung. Das R/FLX Lenkerband von CONTEC etwa reflektiert und bietet dadurch zusätzliche Sicherheit bei Fahrten im Dunkeln.

Warum schmerzen die Handgelenke beim Radfahren?

Ob ungeeignete Lenkerform oder falscher Griff: Wird das Handgelenk zu stark und zu lange abgeknickt, werden Nervenbahnen ebenfalls geknickt – die Hand schläft ein. Auch die falsche Griffposition verursacht Schmerzen. Je nachdem, welche Finger einschlafen, tauschen Sie Lenker oder Griff aus:

Fahrrad-Lenker

Schlafen Daumen, Zeige- und Mittelfinger ein, ist der Mediannerv abgeklemmt. Dann sollte der Fahrrad-Lenker gewechselt werden. In unserem Lenker-Ratgeber informieren wir ausführlich über die unterschiedlichen Varianten.

Fahrrad-Griffe

Schlafen Ringfinger und kleiner Finger ein, liegt das häufig am falschen Griff. Hier hilft ein ergonomischer Griff weiter, weil er die Griffposition korrigiert und die Hand durch eine größere Auflagefläche entlastet.

Die richtige Länge der Fahrradgriffe

Griffe sind nicht genormt und haben unterschiedliche Längen. Gut so! Denn jede Hand braucht andere Fahrradgriffe. Je nach Handgröße des Radfahrers ist die Auflagefläche amGriff für die Hand entsprechend größer oder kleiner. Darum gilt auch vor dem Kauf von Fahrradgriffen: Ausprobieren! Achtung bei Nabenschaltungen mit Drehgriff: Hier benötigen Fahrer einen längeren und einen kürzeren Griff. Auf der Seite mit Drehgriffschaltung wird ein kürzerer Fahrradgriff montiert, da sich der Drehgriff anschließt. Bei Kettenschaltungen sind die Griffe gleich lang. Mein Fahrradhändler bietet Lenkergriffe in Größen von 92 cm bis 140 cm. Modelle, die etwa 90 cm lang sind, sind für Nabenschaltungen mit Drehgriff geeignet.

Die Montage der Fahrradgriffe

Die richtige Montage der Fahrradgriffe ist grundlegend für einen sicheren und festen Halt beim Fahren. Die Griffe werden auf zwei Arten am Lenker befestigt: Entweder werden Fahrradgriffe gesteckt oder verschraubt. So montieren Sie die Lenkergriffe:

Griffe ohne Verschraubung

Ziehen Sie Lenkergriffe leicht mit Bremsreiniger auf.

So montieren Sie Fahrradgriffe ohne Verschraubung:

  • Bremsenreiniger vereinfacht das Auf- und Abziehen der Lenkergriffe. Befeuchten Sie damit die Innenseiten der Fahrradgriffe. Die Griffe lassen sich anschließend leicht über den Lenker ziehen.
  • Lassen Sie das Rad nach dem Aufstecken der Fahrradgriffe einige Stunden stehen, bevor Sie damit fahren. In dieser Zeit verflüchtigt sich das der Reiniger nahezu rückstandsfrei, die Fahrradgriffe sitzen nun fest auf dem Lenker.
  • Verzichten Sie darauf, Fahrradgriffe zu kleben. Beim nächsten Wechsel können Sie die Fahrradgriffe sonst nur schwer wieder abziehen.

Schraubgriffe

Die Schraubgriff-Montage erfolgt via Klemmring.

Schraubgriffe werden auf der Innen- und/oder Außenseite des Fahrradlenkers befestigt. Die Klemmung der Griffe wird durch eine Schraube gewährleistet. Dadurch verrutschen diese nicht am Lenker.

Schraubgriffe werden via Klemmring sicher an den Lenker geklemmt. Dadurch werden Montage und Demontage des Griffs um einiges leichter. Es ist jedoch Werkzeug nötig.

Materialien: Haptik trifft Optik

Bei Fahrradgriffen kommt es neben der Form auch auf das Material an. Gummi, Leder oder Kork? Es stehen einige Materialien mit unterschiedlichen Eigenschaften zur Auswahl. Hier die Vorteile im Überblick:

MATERIAL EIGENSCHAFTEN
KUNSTSTOFF
  • wetterbeständig
  • ultraleicht
  • dämpfende Eigenschaften
GUMMI
  • optimaler Grip
  • maximaler Komfort
  • dämpfende Eigenschaften
KORK
  • optimaler Grip
  • sehr gute dämpfende Eigenschaften
LEDER
  • edle Optik
  • lange Lebensdauer
  • natürliches Griffgefühl
SILIKON
  • leichte Montage
  • leicht abwaschbar
  • rutschsicher
SCHAUMSTOFF
  • sicherer Halt
  • stoßabsorbierende Eigenschaften

Neben den Vorzügen der verschiedenen Materialien geht es für den Fahrer auch um eigene Vorlieben: Wer das Gefühl von Gummi nicht mag, verzichtet wohl auf einen Fahrradgriff aus dem Kunststoff. Vegetarier greifen eventuell nicht zum Ledergriff. Fahrer, die ein besonders natürliches Griffgefühl bevorzugen, wählen oft Fahrradgriffe aus Kork.

Ein weiter Punkt ist die Optik der Fahrrad-Griffe: Mit farblich abgestimmten Fahrradgriffen können Sie Ihr Bike weiter individualisieren und Farbakzente setzen.

Zubehör für Fahrradgriffe

Klemmringe befestigen Griffe einfach und sicher.

Verschraubbare Endkappen

Die Lenkerendkappen rutschen und fallen heraus? Abhilfe schaffen verschraubbare Endkappen. Sie sind schnell montiert und verhindern das Eindringen von Dreck und Feuchtigkeit.

Klemmringe

Verdrehen die Griffe immer wieder, können Fahrradgriffe mit Schraubklemmung helfen. Griff-Klemmringe befestigen Griffe einfach und sicher. Mein Fahrradhändler bietet Klemmringe für spezielle CONTEC-Griffe in verschiedenen Varianten an.

FAQ – Fragen & Antworten zum Fahrradgriff

Wie bekomme ich Fahrradgriffe ab?

Bei neueren Bikes werden heute meist Schraubgriffe verwendet, durch eine Schraube geklemmt werden. Lenkergriffe zum Aufstecken lassen sich oft nicht ganz so leicht wieder abziehen. Hier hilft es, den Fahrradgriff mit einem Schraubenzieher leicht anzuheben und Bremsenreiniger oder Waschbenzin zwischen Griff und Lenker zu geben. Dadurch können Sie den Griff leichter lösen.

Wozu brauche ich ergonomische Fahrradgriffe?

Wenn bei langen Fahrrad-Touren die Handgelenke schmerzen oder Finger taub werden, helfen ergonomische Fahrradgriffe. Sie verhindern das Abknicken der Nerven und ermöglichen eine natürlichere, entlastende Handgelenksstellung.

Welchen Fahrradgriff-Typ sollte ich für ein Mountainbike oder Trekkingrad nehmen?

Für MTB gibt es spezielle Mountainbike-Griffe. Zusätzliche Noppen machen diese Fahrradgriffe noch rutschfester. MTB-Griffe sind meist aus stoßdämpfendem Material gefertigt und besonders robust. Fahrradgriffe fürs Trekkingrad sind eher ergonomisch geformt und sorgen für erhöhten Fahrkomfort. Darum sind sie meist weicher als Mountainbike-Griffe. Für das Trekkingrad eignen sich damit ergonomische Griffe.

Welches Fahrradgriff-Material ist besonders rutschfest?

Guten Grip bieten Fahrradgriffe aus Gummi, Kork, Silikon und Schaumstoff. Je nach Einsatzgebiet und verwendeten Handschuhen sind unterschiedliche Materialien für die Fahrradgriffe geeignet.

Quelle: www.mein-fahrradhaendler.de

error: Alert: Der Inhalt ist geschützt!